Christo auf Crange

Christocrange-01

In der letzten Woche habe ich Ihnen bereits Fotos vorgestellt, die auf der Cranger Kirmes entstanden sind. Da ich ja schon früh morgens auf der Kirmes unterwegs war, traf ich auf verhüllte und verschlossene Stände und Fahrgeschäfte. Die mit Planen geschlossenen Geschäfte wirkten auf mich wie Gebäude, die von Christo verhüllt worden waren. Hinzu kam, dass die menschenleere Location nicht viel vom Glanz während der Öffnungszeiten übrig hatte. Aus diesem Grund entschied ich mich, in dieser Serie die Sättigung der sonst knalligen Farben zu reduzieren, um den gewonnenen Eindruck noch etwas zu verstärken.

Christocrange-02

Andere Sichtweisen

Diese Serie ist aber auch ein Beispiel dafür, sich einem Thema mal auf andere Art zu nähern. Denken Sie an die unzähligen Postkartenmotive der sogenannten Sehenswürdigkeiten dieser Welt. Natürlich sind wir von einem Eiffel-Turm oder einer Tower-Bridge fasziniert, weil wir sie schon so häufig gesehen haben und weil sie mit einer Symbolkraft auf uns wirken. Und deshalb gibt es viele Fotografen, die diese oft gesehenen Fotos auch noch einmal genauso machen wollen. Bei manchen Motiven dieser Welt fehlen nur noch die Kreuze auf dem Boden, die den optimalen Aufnahmestandpunkt markieren sollen.

Gehen Sie deshalb andere Wege. Suchen Sie andere Blickwinkel oder andere Sichtweisen. Nehmen Sie sich ein Motiv auch im Detail vor. Ein minimaler Ausschnitt des Eifel-Turms wird garantiert von 98 % der Betrachter erkannt und dem Pariser Wahrzeichen zugeordnet. Ungewöhnliche Kamerastandpunkte bieten eine weitere Möglichkeit, sich über die Perspektive einer anderen Art der Betrachtung zu widmen. Es gibt so viel zu sehen. Schauen Sie hin!

Christocrange-03

Christocrange-04

Christocrange-05

Christocrange-06

Christocrange-07

Christocrange-08

Christocrange-09

Christocrange-10

 

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.