NIK-Software nach Photoshop Update

Nik_update_cc_01

Die Welt könnte viel einfacher sein, wenn Programmierer sich darauf konzentrieren würden bei Software-Updates die Übernahme von Voreinstellungen und Strukturen der Verzeichnisse sauber zu übernehmen. Stattdessen werden dem Benutzer sogenannte Verbesserungen untergeschoben, die einen manuellen Eingriff in diverse Einstellungen unmöglich machen. Die NIK-Software, die von vielen Benutzern als Plug-in für Photoshop installiert ist, musste beim Update auf Photoshop CC 2019 natürlich wieder manuell nachinstalliert bzw. durch Kopieren des entsprechenden Plug-in Ordners wieder aufrufbar gemacht werden.

Zwei Möglichkeiten

Um nur die aktuelle Version wieder mit dem NIK-Plug-in zu versehen ist es bei älteren Versionen notwendig, den Ordner Google aus dem Pfad c:Programme→Adobe→Adobe Photoshop CC 2017→Plug-ins z.B. in den Pfad c:Programme→Adobe→Adobe Photoshop CC 2018→Plug-ins zu kopieren.

Nik_update_cc_02

Dauerhaft Ruhe haben Sie, wenn Sie den glücklicherweise bis heute bei Updates übernommenen Ordner unter C:Programme→Common Files→Adobe→Plug-ins→CC nutzen, um Ihren Google Ordner dorthin zu kopieren.

Nik_update_cc_03

So funktionieren die Übernahmen hoffentlich auch in der Zukunft. Grundsätzlich stellt sich allerdings noch die Frage, wie lange die Google-NIK-Version noch unter Photoshop CC läuft.

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.