Schneeflocken erstellen

Schnee_001

Passend zur Jahreszeit möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie Schneeflocken nachträglich per Photoshop in Ihren Fotos erstellen können. Die Grundlage dieser Flocken ist ein eigens dafür erstellter Pinsel, den Sie dann in unterschiedlichen Größen anwenden. Damit ist vom leichten Schneefall bis zum Schneesturm alles möglich.

Der Pinsel

Erstellen Sie zunächst eine Datei mit den Maßen 600 x 600 Pixel. Den Hintergrund belassen Sie weiß und die Bittiefe stellen Sie auf 8 Bit. Dann zeichnen Sie mit dem elliptischen Auswahlwerkzeug zwei Kreise von unterschiedlicher Größe in gegenüberliegende Ecken.

Schnee_01

Öffnen Sie dann die Pinselpalette und erstellen Sie mit dem zweiten kleinen Icon von rechts unten in der Palette einen neuen Pinsel. Diesen nennen Sie Schnee. Bei ausgewähltem Pinsel wechseln Sie in die Registerkarte Pinseleigenschaften und nehmen unter den Formeigenschaften folgende Einstellungen vor:

Schnee_02

Dann wechseln Sie in die Streuung und stellen Beide Achsen und einen hohen Wert für die Streuung ein.

Schnee_03

Im Bereich Transfer stellen Sie den Deckkraft-Jitter auf 100 %.

Schnee_04

Abschließend wechseln Sie zur Pinselform und ändern den Abstand.

Schnee_05

Ihr Pinsel ist nun fertig und Sie können ihn mit weißer Farbe auf Ihrem Foto anwenden.

Schnee_06

Hier sollten Sie jedoch beachten, dass Sie die Schneeflocken in unterschiedlichen Größen und diese in unterschiedlichen Ebenen erstellen. Dies dient dazu, die folgenden Weichzeichner realistischer im Schärfeverlauf Ihres Fotos wirken zu lassen.

In einer Ebenen malen Sie mit einem kleinem Pinsel die Schneeflocken, die am weitesten entfernt sind. Diese zeichnen Sie mit dem Gaußschen Weichzeichner weich. In einer weiteren Ebene malen Sie etwas größere Schneeflocken und auch diese bearbeiten Sie mit dem Gaußschen Weichzeichner. Die Schneeflocken für den Mittel- und Vordergrund erstellen Sie mit immer größer werdendem Pinsel auf den nächsten zwei Ebenen. Diesmal bringen Sie aber zunächst den Weichzeichner Bewegungsunschärfe zum Einsatz, um dann in einem zweiten Schritt zusätzlich den Gaußschen Weichzeichner.

Ihre Ebenenpalette sollte dann so aussehen:

Schnee_07

Und wenn Ihnen die Sonne in den nächsten Tagen zu heiß wird, empfehle ich Ihnen die Umsetzung der folgenden Liedzeilen: Let ist snow, let it snow, let it snow.

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.