Neues Photoshop-Update mit Autocrop

AC-01

Es sind gerade mal drei Monate seit dem letzten Update vergangen und schon überrascht uns Adobe mit einer neuen zusätzlichen Funktion in Photoshop. Beim letzten Update wurde die automatische Motivauswahl eingeführt und jetzt setzt Adobe noch eins drauf. Im Flyout-Menü des Freistellungswerkzeugs finden Sie jetzt das Automatische Freistellungswerkzeug. Dies trägt in der englischen Version den griffigeren Namen Autocrop. Scheinbar nutzt Adobe hier die bereits für die automatische Motivauswahl hinterlegten Bilder zur Erkennung der Freistellfläche. Wie dieses Werkzeug funktioniert, zeige ich Ihnen hier.

Durchschnittliche Motive

Wie bei vielen automatischen Funktionen kann das Werkzeug bei durchschnittlichen Motiven mit einem durchaus passablen Ergebnis aufwarten. Das obige Beitragsbild ist das Ergebnis einer Autocrop-Anwendung. Der Bachlauf wurde in eine schöne diagonale Form gelegt und der dickere Baum im Hintergrund liegt ungefähr im Goldenen Schnitt. Im folgenden Beispiel sehen Sie das Werkzeug in der Anwendung.

AC-02

Das Zelt im rechten Teil des Bildes ist wirklich überaus störend. Wenn Sie Autocrop aktivieren, legt sich der Freistellungsrahmen sofort als Vorschlag über das Foto und blendet den Beschnitt wie gewohnt aus.

AC-03

Am Mauszeiger im Himmel erkennt man ebenfalls die Autocrop-Funktion. Den beiden Winkeln ist unten rechts ein kleines Kreuz hinzugefügt worden. Der Ausschnitt lässt sich natürlich noch modifizieren oder einfach mit den bekannten Klicks oder Tasteneingaben bestätigen. Leider hat das Werkzeug noch nicht die Möglichkeit ein Seitenverhältnis einzugeben. Es arbeitet immer mit dem Seitenverhältnis des Ausgangsbildes. Sicherlich werden in dieser Hinsicht von Adobe bei einem späteren Update die Möglichkeiten noch erweitert.

Spezialfälle

Wie bereits erwähnt, funktioniert das Werkzeug bei durchschnittlichen Motiven schon sehr gut. Werden die Motive jedoch spezieller, kann das Werkzeug noch nicht mit den sonst hohen Qualitätsansprüchen der Software mithalten. Beim folgenden Motiv, das zugegebenermaßen etwas tricky ist, hat es auf der ganzen Linie versagt.

AC-04

Ich hätte mir gewünscht, dass der Beschnitt auf den unteren drei Reihen erfolgt wäre, um die große Lücke in der oberen Reihe zu eliminieren. Das Ergebnis von Autocrop sehen Sie im folgenden Foto:

AC-05

Autocrop hat sich hier für eine Orange entschieden, was sicherlich eine Alternative zu meinem Wunschgedanken darstellt. Daran stört mich aber auch die ziemlich zentrierte Anordnung des Hauptmotivs. Warum dieses Werkzeug noch nicht so gut funktioniert, mag daran liegen, dass dieses Update an einem Sonntag erschienen ist und dann noch am 01.April.

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.