Lokaler Farbton-Regler im Lightroom-Update Juni 2020

Lightroom Farbton-Regler 01

Mit dem aktuellen Update von Lightroom hat Adobe endlich das auf den Weg gebracht, was ich mir seit Jahren wünsche. Es gibt einen lokalen Farbton-Regler. Ich fragte mich immer, warum die Möglichkeiten aus dem HSL-Bereich nicht auch lokal Anwendung finden konnten. Was Adobe jetzt gemacht hat, befriedigt diesen Wunsch nicht nur, denn die resultierenden Möglichkeiten, die mit der Integration des lokalen Farbton-Reglers entstehen, sind noch ausgedehnter.

Die Korrekturoptionen wurden erweitert

Der neue Farbton-Regler steht im Korrekturbereich zur Verfügung und kann neben dem Korrekturpinsel auch mit dem Verlaufsfilter und dem Radialfilter verwendet werden. In Kombination mit der Bereichsmaske zur gezielten Auswahl sind jetzt endlich Farbänderungen und -anpassungen in selektierten Bereichen in Lightroom möglich. Das folgende Beispiel mit dem obigen Beitragsbild soll dies verdeutlichen:

Lightroom Farbton-Regler 02

Der eingekreiste Farbbereich des Schiffs soll farblich verändert werden. Dazu markieren Sie den Bereich mit dem Korrekturpinsel und wählen mit dem Farbton-Regler grob einen Farbbereich vor. Nun setzen Sie das Häkchen bei Feinkorrektur und können somit durch Ziehen mit der Maus die Regler-Werte in Zehntelschritten verändern. Da die Mausbewegung im Verhältnis zur Reglerbewegung viel größer ausfällt, scheint der Farbbalken endlos lang zu sein und Sie können den gewünschten Farbton äußerst präzise einstellen.

Lightroom Farbton-Regler 03

Die Veränderung des Farbtons sehen Sie im folgenden Foto:

Lightroom Farbton-Regler 04

Mehr Möglichkeiten

Da Sie neben dem Farbton auch die Möglichkeit der anderen Regler auf den ausgewählten Bereich haben, können Sie nicht nur, wie bei HSL, Luminanz und Sättigung verändern, sondern mit allen anderen Reglern zusätzlich die Wiedergabe des selektierten Bereichs in jeglicher Hinsicht steuern. Eine Farbe komplett zu verändern, wie im obigen Beispiel, ist der deutlichste Anwendungsbereich. Feine Einstellungen von z.B. Hauttönen ohne den Rest des Bildes zu manipulieren sind für mich der größte Zugewinn. Wenn Sie dann noch an die Einsatzmöglichkeiten im Bereich des Color-Gradings nachdenken, wird schnell klar, dass dieses kleine Tool einen großen Anteil an Ihren Fotos haben kann.

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.