Die ColorChecker Passport-Kontrolle

ColorChecker Passport Foto 2 Kontrolle

Es gab mal eine Zeit, da war die Kodak-Graukarte das meistfotografierte Motiv. In den heutigen Bilderfluten ertrinken nicht nur die Graukarten sondern auch die 24 Schachfelder des Fotografen. Damit Sie mit Ihren Farbkorrekturen nicht absaufen, sollten Sie auch innerhalb der EU Ihre Passkontrolle durchführen.

Sammelleidenschaft kann Ergebnisse liefern

Letzte Woche war es wieder so weit. Ein neuer ColorChecker Passport musste her. Da ich dieses Tool regelmäßig erneuere, hatte ich die Farbveränderungen noch nie überprüft. Glücklicherweise besitze ich immer noch einen alten ColorChecker Passport, der mittlerweile knapp sechs Jahre auf dem Buckel hat. Das schrie förmlich nach einem Vergleich. Meine Erwartungen wurden allerdings nach der Auswertung übertroffen.

Ich will es kurz machen. Obwohl ich den ColorChecker Passport immer direkt nach Gebrauch schließe, er also in lichtgeschütztem Zustand den Großteil seines Lebens verbringt, sprechen die RGB-Werte für sich. Die Veränderungen durch Alterung bewirkten, dass der Weißabgleich in Lightroom beim alten Colorchecker um 150 Kelvin niedriger ausfiel. Ein Rückgang der Dichtewerte durch Ausbleichen war ebenfalls zu verzeichnen. Noch ein Beispiel aus den Farbfeldern: Das orangefarbene Feld in Reihe 2 links hatte beim alten ColorChecker die Prozentwerte R=78,2 G=58,1 B=26,7. Im neuen ColorChecker betrugen die Werte R=76 G=55,6 und B=21,8. Gemessen wurde natürlich nach dem jeweiligen Weißabgleich auf das zweite Graufeld von links in der unteren Reihe.

2014 begann das neue ColorChecker-Zeitalter

Durch Umweltauflagen mussten die Farben andere Inhaltsstoffe bekommen. Dadurch wurden die Farbwerte verändert und die ColorChecker Passport Software wurde in den Kalibrierwerten angepasst. So alte ColorChecker sollten sowieso nicht mehr benutzt werden. Wenn Sie es trotzdem wollen, sollten Sie sich die alte Software installieren. Besser wäre es, wenn Sie mal eine eigene Passkontrolle durchführen. Vielleicht haben Sie ja bei Freunden Zugriff auf verschiedene ColorChecker. Nach meiner Einschätzung würde ich Ihnen empfehlen, Ihren ColorChecker alle drei Jahre, bei geringerem Gebrauch alle vier Jahre zu erneuern. Der neue ColorChecker Passport Foto 2 hat ja nun auch noch eine Graukarte dazubekommen und damit war für das Datumsfeld zur Dokumentation des Kaufes kein Platz mehr. Ein kleiner Aufkleber oder ein dünner Edding schaffen hier Abhilfe.

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.