Der versteckte Weichzeichner in Photoshop

Cole03

Neben den Weichzeichnern, die im Filtermenü in der Weichzeichnergalerie und unter den Weichzeichnern zu finden sind, existiert noch ein Weichzeichner mit dem Namen Weiches Licht. Sie finden ihn unter FilterFiltergalerieVerzerrungsfilterWeiches Licht. Dieser Weichzeichnungsfilter hat eine Besonderheit. Zur Erstellung seines Effekts zieht er die Hintergrundfarbe, die in der Werkzeugpalette eingestellt ist, zur Berechnung der überstrahlenden Lichter heran. Um einen klassischen Weichzeichnereffekt zu erreichen, sollten Sie die Hintergrundfarbe auf Weiß stellen.

Öffnen Sie das Foto, das Sie mit dem Weichzeichner bearbeiten wollen.

Cole01

Dann wählen Sie FilterFiltergalerieVerzerrungsfilterWeiches Licht und stellen den Filter nach Ihren Bedürfnissen ein. Die von mir verwandten Einstellungen sehen Sie im folgenden Screenshot.

Cole02

Die Körnung habe ich bei 0 belassen, da ich das Foto nicht zusätzlich mit einer Körnung versehen wollte. Die Lichtmenge steuert eigentlich die Stärke des Filters und der Kontrast hebt die Tiefen, die durch die Lichtmenge auch beeinflusst werden, wieder an. Da der Filter das Foto auch entsättigt, habe ich abschließend noch die Sättigung erhöht.

Cole03

Weitere Beiträge zum Thema Weichzeichnung finden Sie hier und hier.

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.