Die Effektivität von Schirmen

EvS_01

Dieser Beitrag wird die kleine Reihe über Schirme abschließen. Wie bereits erwähnt, gibt es Reflexions- und Transmissionsschirme. Im obigen Beitragsfoto sehen Sie einen Durchlichtschirm (oben), einen Reflexionsschirm in Weiß (links) und einen Reflexionsschirm in Silber (rechts). Wieviel Licht diese Schirme im Vergleich durchlassen oder reflektieren, ergibt ein einfacher Test, den Sie schnell mit Ihren Schirmen durchführen können.

Lichtqualität vs. Effektivität

Die erste Präferenz bei der Wahl eines Schirms ist sicherlich die Lichtqualität. Ob Sie mehr Spekularität oder mehr Diffusion wünschen, hängt von der Wahl des Schirms ab. Silberne Schirme haben bei gleicher Bauform und bei jeweiliger Verwendung als Reflexionsschirm einen engeren Abstrahlwinkel als weiße Schirme. Damit erhalten Sie auch ein unterschiedliches Aufnahmeergebnis.

Es kommt aber auch vor, dass Sie auf eine hohe Lichtausbeute angewiesen sind. Wenn Sie z.B. bei Sonnenlicht aufhellen wollen oder besonders wenn Sie gegen die Sonne anblitzen wollen, dann kommt es auf eine möglichst große Lichtausbeute an.

Testaufbau und Ergebnisse

Um die Schirme vergleichen zu können, habe ich sie so aufgebaut, dass jeweils die Mitte der Schirme den gleichen Abstand zum Belichtungsmesser, der auf einem Stativ montiert war, hatten. Im folgenden Bild sehen Sie die drei Aufbauten zusammengefasst:

EvS_01

Begonnen habe ich mit dem silbernen Schirm. Der Studioblitz wurde so eigemessen, dass sich eine Blende von genau 8.0 ergab. Dann wurde der silberne Schirm gegen einen weißen Schirm ausgetauscht und es wurde wieder gemessen. Es ergab sich eine Blende von 4.0 und 5/10 Blenden. Damit war der weiße Schirm 1,5 Blenden ineffektiver als der Silberne. Die Anordnung des Durchlichtschirms erforderte die Drehung des Studioblitzes. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Mitte des Schirms den gleichen Abstand zum Belichtungsmesser hatte wie seine beiden Vorgänger. Die Messung ergab eine Blende von 4.0 und 1/10. Im Vergleich zum silbernen Schirm war der Durchlichtschirm um fast zwei Blenden und eine halbe Blende im Vergleich zum weißen Schirm ineffektiver.

Ergebnisse und Tendenzen

Diese Ergebnisse treffen auf meine Schirme zu und lassen sich tendenziell auf Ihre Schirme übertragen. Die genauen Unterschiede sind jedoch von der jeweiligen Bauform und der Art des Materials der Bespannung abhängig. Es lohnt sich in jedem Fall einen eigenen Test durchzuführen, frei nach dem Motto: Nur wer seine Werkzeuge kennt, kann sie auch effektiv nutzen.

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.