3 Jahre Lichtrevue

Drei Jahre Lichtrevue Belichtungsdreieck Farbkreis

Schon wieder ist ein Jahr rum und ich kann fast gar nicht glauben, dass ich schon wieder 52 Beiträge verfasst habe. Als ich über die Zahl 3 und die Fotografie nachgedacht habe, ist mir sofort das Belichtungsdreieck in den Sinn gekommen. Und schon gings los in meinem Kopf. Nachdem ich die Form von Dreieck und Kreis aus dem obigen Beitragsbild visualisierte, dachte ich über die Bedeutung dieser Elemente und ihren Anteil an der Fotografie nach.

Vom Dreieck zum Kreis

Das Belichtungsdreieck vereinigt die technischen Elemente, die zur Erstellung eines Fotos notwendig sind und in ihrer Gesamtheit die Faktoren der Belichtung ausmachen. Damit es ein gleichseitiges Dreieck bleibt, müssen die Anteile der Werte ISO, Zeit und Blende ausgewogen sein. Zusammen stellen sie den Zugang für eine korrekte Belichtung dar. Aber das ist nur die Grundlage für viele weitere Bildinterpretationen.

Gleichzeitig ist das Dreieck die geometrische Fläche, die über das absolute Minimum an Begrenzungslinien verfügt. Wenn wir die Anzahl der Begrenzungslinien erhöhen, gelangen wir über Viereck, Fünfeck, Sechseck,,, …Vieleck zur vollkommenen Fläche – dem Kreis. Im obigen Beispiel ist dieser als Farbkreis dargestellt. Die Farbe ist eines der vielen Elemente der bildnerischen Gestaltung und führt uns hier sinnbildlich in die Schaffung von Fotografien. Fotografien, die mehr darstellen als die reine Technik, Fotografien, die das Dreieck durchbrechen, den Kreis erreichen und vielleicht auch darüber hinaus gehen können.

Zum Geburtstag der Lichtrevue wünsche ich Ihnen, dass Sie viele Fotografien schaffen, die außerhalb des Kreises liegen und uns allen wünsche ich ein gesundes neues Lichtrevue-Jahr.

Schreiben Sie einen Kommentar...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.